Kunstwerk des Monats April 2018

Das Bild von Nico Grzanna zum Thema „Depression – seelische Zustände“ ist das Bild des Monats April.

Nico hat sich im Bezug auf das Thema vor allem die Frage gestellt, wie die Gesellschaft mit der Krankheit Depression umgeht. Oftmals wird die Krankheit verschwiegen. Die bunt kolorierten grafischen „Bahnen“ seines Bildes sollen somit verdeutlichen, dass sich die Gesellschaft oftmals in bestimmten (Verhaltens-) Mustern und Konzepten bewegt. Zudem ergeben die sogenannten „Bahnen“ beim genaueren Hinsehen viele einzelne menschliche Gesichtsprofile. So erschließt sich die Gesellschaft sinnbildlich betrachtet über die Profilansichten in einem netzartigen Konstrukt. Innerhalb dieses Netzes, dessen rote und blauen Bereiche zugleich an ein bildgebendes Verfahren (MRT) in Form von aktiven und inaktiven Gehirnbereiche erinnert, sind eine Frau und ein Mann gefangen.

Die bewusst anonym gehaltenen Figuren sind in Grautöne gehalten und heben sich vom Rest des Bildes ab. Dies verdeutlicht den hilflosen Zustand der beiden von Depression betroffenen Individuen, welche in der Gesellschaft untergehen.

Infos zum Kunstwerk des Monats