THG-KRG Erfolgreiche Zusammenarbeit auf höchstem Niveau

Große Sichtungswochen liegen hinter dem Trainerteam der Kettwiger Rudergesellschaft!

Die Verantwortlichen der Kettwiger Rudergesellschaft (KRG) werden nicht müde nach talentierten Nachwuchsruderinnen und Ruderern Ausschau zu halten. Das Trainerteam hat zwei ganz intensive Sichtungswochen hinter sich gebracht.

Zunächst gab es am Freitag, den 10. März einen großen Aktionstag im Theodor-Heuss Gymnasium (THG). Im Rahmen „Rudersport & Schule – gemeinsam noch stärker!“ nahm man an der Aktion Deutschland sucht die schnellste Schulklasse auf dem Ruderergometer!“ teil. Die KRG war mit ihrem kompletten Trainerteam und sechs Ruderergometern vor Ort in der Sporthalle des THG. Alle Schüler der 5. und 6. Klassen wurden zu diesem Wettbewerb für zwei Stunden vom Unterricht befreit. Nach einer Einweisung legte jeder Teilnehmer die Strecke von 250 Metern zurück. Die besten acht Ergebnisse einer Klasse wurden addiert. In den 5. Klassen siegte die 5B in 8:56,8 Minuten. In den 6. Klassen war es die 6A in 8:05,1 Minuten. Die Stimmung und Begeisterung, mit der die Schüler bei der Sache waren, war einmal mehr grandios.

Eine optimale Gelegenheit um die Schülerinnen und Schüler für die Aktion „KETTWIG SUCHT DEN RUDERSTSAR“ vom 17.-19. März am Bootshaus der KRG zu begeistern. 20 Talente nahmen am beliebten Schnupperkurs teil! Der Frühling hatte in der Woche schon mit strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 16 Grad Einzug gehalten, doch pünktlich zu Beginn des Schnupperkurses kippte das Wetter wieder. Doch die 20 Kids ließen sich von kühlen Temperaturen, viel Wind und zahlreichen Regenschauern nicht abhalten. Bis zum Sonntag hielten sie tapfer durch und waren mit großer Begeisterung dabei. Gleich am Freitagnachmittag ging es in den GIG-Vierern aufs Wasser, da man nicht abschätzen konnte, wie sich das Wetter über das Wochenende entwickeln würde. Trotz Wind und Welle lösten sie die Aufgabe hervorragend und blieben zum Lohn auch trocken. Auch am Samstag und Sonntag konnte komplett gerudert werden. Mittags stärkte man sich im Bootshaus mit  Spaghetti und Hamburgern. Allen Kids hat es riesigen Spaß gemacht und sie versprachen wieder zu kommen.
Alle Kids im Alter zwischen 10- 14 Jahren die den Kurs verpasst haben aber das Rudern trotzdem gerne mal ausprobieren möchten, sind bis zu den Osterferien dienstags und donnerstags um 17 Uhr zum Probetraining herzlich willkommen!

KRG-Bericht 23.3.2017


Rudersport Mai 2015, S. 44-45

THG Essen: Die Erfolge sprechen für sich

In Zusammenarbeit mit der Kettwiger Rudergesellschaft ist die Schülerruderriege des Theodor-Heuss-Gymnasiums in Essen an der „Spitze“ die erfolgreichste Ruderriege aus Nordrhein-Westfalen.

Das Theodor-Heuss-Gymnasium in Essen, kurz THG, hat nicht nur einen akademischen Leitfaden, sondern auch ein pädagogisches Konzept gerade auch beim Sportunterricht. Ziel dabei ist es, Spaß zu haben, Bewegung intensiv zu erfahren und damit die Herausforderung eines anspruchsvollen  Bewegungsablaufs an zunehmen, um sich dadurch selbst und als Teil eines Teams zu erfahren.

Gute Teamarbeit ist natürlich auch im Rudern sehr wichtig, weil man dabei schnell und erfolgreich sein kann. In Zusammenarbeit mit der Kettwiger Rudergesellschaft ist die Schülerruderriege des THG Essen an der „Spitze“ die erfolgreichste Ruderriege aus NRW. Boris Orlowski, u.a. Trainer der KRG und Koordinator für Schule und Verein, aber eigentlich Multitalent in Sachen Rudern erklärt: „Jährlich entsenden wir als Landessieger Boote zum Bundesfinale ‚Jugend trainiert für Olympia! In den letzten Jahren konnten wir dort als einzige Schule in NRW vier Goldmedaillen einfahren. Die Trainingsgruppe der Kettwiger Rudergesellschaft besteht zu ca. 80 Prozent aus Schülern und Schülerinnen des THG Essen. Im Schwerpunkt rekrutieren wir also immer wieder aus der Schulsichtung Ruderinnen und Ruderer, die für die Kettwiger Rudergesellschaft starten und es nicht selten bis in die Nationalmannschaft schaffen.“

Doch wie kommen die Schüler und Schülerinnen des Theodor-Heuss-Gymnasiums denn eigentlich in die Boote? Im Rahmen der Kooperation zwischen der Schule und der Kettwiger Rudergesellschaft gibt es zunächst für die Klassen 5 und 6 eine erste Sichtung im Rahmen der Veranstaltung „Deutschland sucht die schnellste Schulklasse 5-7 auf dem Ergo“, danach folgen dann Schnupperkurse frei nach dem Motto „Kettwig sucht den Ruderstar“. Erste erkennbare Talente werden anschließend in weiteren Talentsichtungs- und Trainingsgruppen im Bereich der 5-7. Klasse zweimal in der Woche trainiert und weiter beobachtet. Es folgt mit der Schulmeisterschaft des Theodor-Heuss-Gymnasiums Essen der erste, wichtige Wettkampf, wobei es natürlich ausdrücklich gewünscht ist, dass sich die Schüler und Schülerinnen dann nach diesem Weg für das Rudern als Leistungssport entscheiden und den Sprung in die Trainingsgruppe der Kettwiger Ruder-Gesellschaft wagen.

Das heißt also, dass jeder Schüler und jeder Schülerin in der siebten Klasse das Rudern, als Pflichtsport in den Unterricht eingebunden, kennen lernt und bei Eignung an den Schulmeisterschaften teilnimmt. Dieser ‚haus’interne Wettbewerb ist nicht nur für Boris Orlowski, sondern auch für THG-Sportlehrer Manfred Horn in Sachen Talentsichtung eine Pflicht-Veranstaltung. Horn und Orlowski haben sich vor rund vier Jahren zusammengetan, und einen gezielten Trainingsplan für das Schülerrudern entwickelt, welches u.a. auch gezieltes Technik und Ergometertraining vorsieht.

Ein Wettbewerb, bei dem in schöner Regelmäßigkeit Boote des Theodor-Heuss-Gymnasiums erfolgreich an den Start gehen, ist das Finale von „Jugend trainiert für Olympia“, dem größten Schulsportwettbewerb der Welt, bei dem sich jährlich insgesamt rund 800.000 Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Disziplinen messen. Beim Herbstfinale 2014 schickte das THG einen Jungen-Gig-Doppelvierer mit Steuermann in der Besetzung Aaron Quindeau (1997), Janik Hilpüsch (1997). Karl Preuss (1997), Niclas Meintrup (1008) sowie Steuermann Paul Rasch (2001) nach Berlin auf die Regattastrecke in Grünau, das Ergebnis war die Goldmedaille im Schüler GIG-Doppelvierer WKII (Siegerzeit: 4.00.66). Die Jungs konnten so mit den Mädchen aus Essen gleichziehen, die sich in den Jahren 2011 bis 2013 ebenfalls im Schülerinnen GIG Doppevierer WKII die Goldmedaille bei JTFO sichern konnten.

Im Jahre 2014 war die Vertretung des Theodor-Heuss-Gymnasiums jedoch nicht das einzige deutsche Boot aus Essen, denn auch die Goetheschule und die Beatae Mariae Virginis-Schule traten in der Hauptstadt an und dokumentierten so nachhaltig die Qualität des Ruderstandortes Essen und seiner Nachwuchsarbeit.

Doch auf diesen „Lorbeeren“ ruht sich an der Ruhr niemand aus. Bei der 43. Aaseeregatta in Münster am letzten Aprilwochenende diesen Jahres fuhren die Ruderer aus Essen ebenfalls sehr erfolgreich und fischten zum Saisonauftakt 2015 insgesamt 16 Siege aus dem Aasee. Dabei war die erst 15jährige Nike Weber mit vier Siegen die erfolgreichste Ruderin der KRG. Jeweils in der ERRV-Startgemeinschaft siegte Weber im Doppelzweier und Doppelvierer der 15/16 jährigen Ruderer. Mia Müller, Luca Weisbäcker, Johannes Tismer, Darius Drenker, Niklas Meintrup und der Kettwiger Masters-Ruderer Christoph Mertens durften sich ebenfalls über Doppelsiege freuen. Abgerundet wurde  dieses für die Ruderer der Kettwiger Rudergemeinschaft so erfolgreiche Regattawochenende im Münsterland durch Felix Liebich und Karl Preuss, die ihre Finalrennen ebenfalls gewinnen konnten und so weitere Siege mit nach Hause nahmen.

SIMONE KEMLER040404ruderag_krg_2015_2

Auspowern auf dem Ruderergometer. Fotos: KRG


THG-Schulvierer holt Gold beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin-Grünau!

Einziger Sieg für NRW-Team in der Sportart Rudern beim Herbstfinale!

Das Theodor-Heuss Gymnasium kann sich über einen weiteren herausragenden sportlichen Erfolg freuen. Beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin gewann in der Sportart Rudern der Schüler-GIG-Doppelvierer der 15- bis 17-Jährigen die Goldmedaille und sicherte somit Nordrhein-Westfalen das einzige Ruder-Gold in diesem Jahr!

Die THG-Schüler Karl Preuss, Janik Hilpüsch, Aaron Quindeau, Niklas Meintrup und Steuermann Paul Rasch galten bei diesem größten Schulsportfest Europas nach dem Vorlauf am Dienstag, den sie in Tagesbestzeit souverän gewannen, als die Topfavoriten auf den Bundessieg. Bereits in den beiden Jahren zuvor stellte die Schülerruderriege des Theodor-Heuss-Gymnasiums den Landessieger in dieser Bootsklasse und vertrat NRW beim Bundesfinale auf der Olympia-Regattastrecke von 1936 in Berlin Grünau. Es ging immer sehr eng zu, leider musste man sich in beiden vergangenen Jahren ganz knapp mit Rang vier zufrieden geben, sodass ihnen eine Medaille verwehrt blieb.

KRG - THG Schülervierer Bundessieger

KRG – THG Schülervierer Bundessieger

In diesem Jahr wollten es die Schüler, die allesamt auch erfolgreiche Trainingsruderer der Kettwiger Rudergesellschaft sind, besser machen. Im Finale wurden sie auch ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten mit einem Start-Ziel-Sieg. Allerdings war dieser Sieg harte Arbeit und resultierte am Ende aus einer geschlossenen kämpferischen Leistung. Mit einer 3/4 Bootslänge Vorsprung überquerten sie vor der hessischen Albert-Schweitzer Schule aus Kassel und der niedersächsischen Humboldtschule Hannover als erstes Boot die Ziellinie.

Riesengroß war der Jubel bei den Aktiven, den Trainern, Betreuern sowie den Verantwortlichen des Theodor-Heuss-Gymnasiums und der Kettwiger Rudergesellschaft. Die enge Kooperation trägt weitere erfolgreiche Früchte. Jeder THG-Schüler durchläuft im Pflichtsport in der Klasse 7 eine sechswöchige Unterrichtsreihe, wo die Schülerinnen und Schüler am Bootshaus der Kettwiger Rudergesellschaft in den Rudersport hereinschnuppern. Auch eine optimale Sichtungsmöglichkeit für die Kettwiger Rudergesellschaft, die in Deutschland zu den erfolgreichsten Talentschmieden gehört. Momentan läuft gerade wieder eine solche Talentsichtung, die mit der THG-Schulmeisterschaft am kommenden Mittwoch, den 1.10.2014 in der Zeit von 8 Uhr bis 13 Uhr ihren Höhepunkt finden wird. Wer weiß, vielleicht sind dort schon die Bundessieger von morgen am Start!

0404049_a

Die offizielle KRG-Homepage („http://www.kettwiger-rg.de“, externer Link)